Werdauer begeben sich auf interkulturelle Spurensuche

Integrationsnetzwerk veranstaltete ersten Stadtrundgang zum Thema Migration

Werdauer begeben sich auf interkulturelle Spurensuche ©A. Kleber Werbemanufaktur

Rund zwei Dutzend Interessierte aus 5 verschiedenen Nationen beteiligten sich am zurückliegenden Samstag am ersten Stadtrundgang unter dem Motto „Auf den Spuren der Migration“ durch Werdau.
Den Startschuss dafür gab Oberbürgermeister Sören Kristensen, der selbst Sohn einer Deutschen und eines Dänen ist. Insgesamt leben aktuell in Werdau knapp 21.000 Einwohner, davon 1.468 mit anderen Staatsbürgerschaften. Diese stammen aus 67 verschiedenen Nationen.


Bei bestem Herbstwetter ging die Wanderung, die vom Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft gemeinsam mit der Stiftung Soziale Dienste organisiert worden war, quer durch die Werdauer Innenstadt. Dabei wirkten das Team des Werdauer Weltladens, des Ökumenischen Arbeitskreises für Ausländer, der Verein der Vietnamesen, das Stadt- und Dampfmaschinenmuseum, das Rote Kreuz und die Neidel International School mit. Jeder einzelne Akteur hatte interessante Zahlen, Daten und Fakten vorbereitet und oftmals in künstlerischer Form präsentiert.


Am Zielort Johannisplatz, wo sich zahlreiche Beratungsangebote für Migranten bündeln, fand die Aktion ihren Ausklang. Den Besuchern präsentierte sich ein internationales Buffet. Bis in den Abend hinein fanden zahlreiche Gespräche statt, die musikalisch von der syrischen Band „Colorful Strings“ untermalt wurden.

© A. Kleber Werbemanufaktur

Zurück

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Stadtinformation
Markt 10-18
08412 Werdau

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 

 

Samstagsöffnungen des Einwohner- und Meldewesen in der Zeit von 9:00 - 11:30 Uhr.

06.08.2022
03.09.2022

Weitere Termine finden Sie auch im Terminkalender.

 

Der Freitag wird zunehmend als Tag für die Eheschließung favorisiert

Das Standesamt Werdau passt sich den Wünschen an und öffnet im Zeitraum Juli bis September 2022 an allen Freitagen ausschließlich für Eheschließungen

Die Sommermonate sind bei Hochzeitspaaren beliebt, dieses Jahr ganz besonders. Dies liegt nicht nur am sommerlichen Wetter, sondern auch an den zwei zurückliegenden Jahren, welche große Feierlichkeiten nur eingeschränkt zuließen. Die Nachfrage nach Eheschließungsterminen führt im Werdauer Standesamt dazu, dass im Zeitraum Juli bis September der Freitag Eheschließungen vorbehalten bleibt. Die Standesbeamtinnen bitten daher, dass auf andere Sprechtage ausgewichen wird.