Von der Theorie in die Praxis

Jährliches Bewerbertraining an der Diesterweg-Oberschule

Von der Theorie in die Praxis

Am vergangenen Freitag fand in der Diesterweg-Oberschule in Werdau, für die 9. Klassen der Realschule und die 8. Klasse der Hauptschule eine wichtige Vorbereitung für den beruflichen Werdegang statt. Rund 40 Schüler und Schülerinnen erstellten im Rahmen des Lehrplanes aussagekräftige Bewerbungsunterlagen, nahmen das Angebot der Berufsberater zur gemeinsamen Eignungsfeststellung wahr und stellten sich im Anschluss der Situation eines Bewerbungsgespräches. Seit 2011 ist es zur Tradition geworden, regionale Betriebe in die Oberschule einzuladen. Auch in diesem Jahr folgten wieder sieben Unternehmen der Einladung und nutzten die Chance, nicht nur den Schülern und Schülerinnen wichtige Tipps und Tricks in Sachen Bewerbung mitzugeben, sondern auch um geeignete Auszubildende und Praktikanten/ -innen für die eigenen Einrichtung zu finden.

Die Volkswagen Group, das Diakoniewerk Westsachsen, Vertreter der Bundeswehr mit Bundeswehrtruck. Gartengestaltung Nickerl, im Bereich Einzelhandel Kaufland, SLF aus Fraureuth, die imq GmbH aus Crimmitschau und die Kinderstube Leubnitz waren als mögliche Ausbildungsbetriebe vertreten. Besonders gelobt, seitens der Ausbildungsbetriebe, wurde neben der entgegengebrachten Disziplin, auch das Interesse der Schüler und Schülerinnen. „Besonders habe ich mich über die wertschätzenden Reaktionen der Schüler und Schülerinnen gefreut“, so Doreen Urban-Kern Einrichtungsleiterin der Kinderstube Leubnitz.

In mehreren Gesprächsrunden konnten die baldigen Abschlussklassen mit gezielten Fragen auf die Unternehmensvertreter und -vertreterinnen zugehen. So bekamen die Jugendlichen z.B. einen Eindruck, warum Erzieher denn für Kinder überhaupt wichtig sind, aus welchen Stoffen sich bekannte Materialien zusammensetzen oder was man bei der Bundeswehr lernen kann.

„Ihr seid diejenigen, die morgen und für uns als Gesellschaft die Welt mitbestimmen“, so Urban-Kern im direkten Gespräch mit den Schülerinnen.

Für Fragen rund um das Thema Ausbildung steht seit 1992 die Berufsberaterin Annett Teichert der Bundesagentur für Arbeit mit Rat und Tat zur Verfügung. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Bela Endt und den Lehrern der Diesterweg-Oberschule Iris Seiffart, Andrea Weiß und Dominik Bartling, wurde mit Vorbereitung, Durchführung und schließlich einer Auswertung der Berufsorientierung erneut ein wichtiger Grundstein für die berufliche Weiterentwicklung der Schüler und Schülerinnen gelegt. „Besonders wichtig ist für uns als Schule natürlich die Frage, ob wir den Schülern das richtige Rüstzeug mit auf den Weg geben“, so die Schulleiterin der Diesterwegschule Elke Schuppe. „Und so lag uns der Kontakt zu ehemaligen Schülern (in Ausbildung) besonders am Herzen“, so die Schulleiterin weiter. Eingeladen wurden Ehemalige die zurzeit eine Ausbildung in den unterschiedlichsten Bereichen absolvieren und von ihrem Arbeitsalltag berichten können. „Erzähl doch mal wie dein Arbeitstag aussieht“, „Was ist die wichtigste Charaktereigenschaft in deinem Beruf?“ oder „Wie viel Lehrlingsgehalt verdienst du?“ - diese und andere Fragen brannten den Abschlussschülern und -schülerinnen besonders unter den Nägeln.

„Mir hat die Berufsorientierung und das Bewerbertraining hier an der DWS damals sehr geholfen und mich in meiner Entscheidung nach dem richtigen Ausbildungsberuf bestärkt“, so die ehemalige Schülerin Marlene König. Auch Lenni Hilbig, der derzeit eine Ausbildung bei der imq GmbH Crimmitschau als Werkstoffprüfer macht, hat seine Lehrstelle nach eigenen Angaben durch eine Berufsorientierungsmesse und angebotene Praktika gefunden.

© Anja Kurze

Zurück

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Markt 10-18
08412 Werdau

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 


Samstagsöffnung des Einwohner- und Meldeamt Werdau:

  • 02.03.2024

  • 06.04.2024

  • 04.05.2024

  • 08.06.2024 


Weitere Termine finden Sie auch im Terminkalender.