Sturmtief „Ignatz“ hält auch Werdauer Feuerwehren auf Trab

Mehrere Einsätze innerhalb weniger Stunden

Sturmtief „Ignatz“ hält auch Werdauer Feuerwehren auf Trab

Das genannte Sturmtief machte auch um die Stadt Werdau und deren Ortsteile keinen Bogen. Um 07:25 Uhr erfolgte am Donnerstagmorgen die erste Alarmierung. Größtenteils mussten an diesem Tag umgestürzte Bäume beseitigt werden.

Aber auch lose Dachteile, ein „fliegender Pool“ und ein beschädigter Verteilerkasten der Telekom standen auf dem Aufgabenzettel.

Insgesamt mussten die 40 Kameraden aller 5 Ortsfeuerwehren 17 Einsatzstellen abarbeiten. Unterstützt wurden die Kameraden teilweise durch die Drehleiter der Feuerwehr Crimmitschau – die aus Werdau ist in der Werkstatt – und den Bauhof.

Gegen 11:45 Uhr rief der Gemeindewehrleiter die sogenannte Sonderlage aus. Dies ermöglicht, Einsätze direkt vor Ort besser zu koordinieren, verriet der GWL.

Nach Herstellung der Einsatzbereitschaft war gegen 18 Uhr für alle Kameraden Einsatzende.

© Henning Tröger

Zurück

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Stadtinformation
Markt 10-18
08412 Werdau

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 

 

Aufgrund der aktuellen Situation sind persönliche Vorsprachen nur für dringende und unaufschiebbare Sachverhalte möglich! Bitte versuchen Sie Ihr Anliegen vor Terminierung telefonisch oder schriftlich vorzutragen. Persönliche Vorsprachen sind ausschließlich nach vorheriger telefonischer bzw. schriftlicher Terminvereinbarung möglich.

Es gilt generell die 3G-Regelung (genesen/ geimpft oder getestet inkl. Nachweis) und die Maskenpflicht.

Genaue Termine finden Sie auch im Terminkalender.