Wenn Bildung auf Fußball trifft

Erstes öffentliches KICKFAIR – Streetfootballturnier in Werdau

Wenn Bildung auf Fußball trifft

Sport kann vieles! Er kann begeistern, Kampfgeist wecken aber auch den Zusammenhalt fördern und wertvolle moralische Werte vermitteln – so auch zum friedlichen Zusammenspiel einiger Schüler beider Werdauer Oberschulen.

Gemeinsam mit KICKFAIR - einem Verein der Straßenfußball und Bildung miteinander verknüpft – spielten am Donnerstag dem 23.06.2022 die projektbeiligten Schüler beider Werdauer Oberschulen auf dem Werdauer Markt Streetfootball nach FairPlay-Regeln.

Fußend auf dem ganzheitlichen KICKFAIR Bildungskonzept schafft ZusammenSpiel über Straßenfußball einen gemeinsamen Ausgangspunkt für Begegnung, inklusives Lernen und gemeinsames Engagement von Kindern und Jugendlichen an ausgewählten Partnerschulen in Werdau (Zwickau), Limbach-Oberfrohna (Chemnitz) und Dresden.

Ein ehemaliger Werdauer – Christof Kirchner hörte von dem Konzept des Nürnberger Vereins und stellte gemeinsam mit dem Vertreter des Vereins Matthias Gather das Projekt an der Diesterwegschule vor. Elke Schuppe, die Direktorin der Oberschule, war von Anfang an begeistert vom Grundgedanken des Konzepts und so wuchs der Wunsch dieses an der Schule umzusetzen.

Gemeinsam mit den Verantwortlichen von KICKFAIR, der Schulsozialarbeiterin Tina Demmler und dem Sozialarbeiter der Oberschule Leubnitz, Florian Reich, wurde ein schulübergreifendes Projekt ins Leben gerufen. Hand in Hand wurde mit der Oberschule Leubnitz eine kleine Ausstellung entwickelt und sich den Fragen gestellt, was Frieden bedeutet und wie in Werdau dazu beigetragen werden könne.

Anfangs hat man damit begonnen die FairPlay-Regeln in den Sportunterricht zu integrieren – „Die Akzeptanz hierfür war ein Prozess, denn es ging weniger ums Tore schießen oder Gewinnen“ schmunzelte Elke Schuppe die Direktorin der Diesterwegschule. Höhepunkt der Aktion war allerdings das am Donnerstag, den 23.06. stattfindende Streetfootballturnier auf dem Werdauer Markt.

„Gemeinsam mit der Stadt Werdau konnte das erste KICKFAIR-Schulturnier in öffentlichem Raum stattfinden“, so Matthias Gather vom Verein KICKFAIR.

16 Teamer, d.h. geschulte Jugendliche aus Werdau, ehemalige Schüler und Lehrer aus Nürnberg und 32 Spieler traten innerhalb in den „Dialogzonen“ nach gemeinsam festgelegten FairPlay-Regeln für einen guten Zweck in gemischten Teams an. Die Erlöse des Turniers werden gemeinnützigen Organisationen zu Gute kommen.

„Mein Sohn Nils nimmt heut auch an dem Turnier teil – wir sind beeindruckt von diesem Projekt und froh, dabei gewesen zu sein“, strahlte die Mutter Mandy Wagner.

Die Schüler und Schülerinnen, alle Organisatoren und Elke Schuppe freuten sich über den gelungenen und harmonischen Ablauf des Turniers und die sichtbaren Erfolge. „Besonders stolz bin ich auf die Kooperation mit der Oberschule Leubnitz! Die DWS wird im Rahmen der Möglichkeiten, z.B. in den Pausen das KICKFAIR Konzept fortführen – Ziel soll es sein, soziale Kompetenz auszubauen und in den Köpfen der Schüler und Schülerinnen zu verankern.“ So die Schulleiterin abschließend.

Die Stadt Werdau ist beeindruckt von soviel Einsatz, pädagogisch wertvollen Ideen und Zusammengehörigkeitsgefühl und freut sich auf weitere derartige Aktionen!

© Anja Kurze

Zurück

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Stadtinformation
Markt 10-18
08412 Werdau

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 

 

Samstagsöffnungen des Einwohner- und Meldewesen in der Zeit von 9:00 - 11:30 Uhr.

06.08.2022
03.09.2022

Weitere Termine finden Sie auch im Terminkalender.

 

Der Freitag wird zunehmend als Tag für die Eheschließung favorisiert

Das Standesamt Werdau passt sich den Wünschen an und öffnet im Zeitraum Juli bis September 2022 an allen Freitagen ausschließlich für Eheschließungen

Die Sommermonate sind bei Hochzeitspaaren beliebt, dieses Jahr ganz besonders. Dies liegt nicht nur am sommerlichen Wetter, sondern auch an den zwei zurückliegenden Jahren, welche große Feierlichkeiten nur eingeschränkt zuließen. Die Nachfrage nach Eheschließungsterminen führt im Werdauer Standesamt dazu, dass im Zeitraum Juli bis September der Freitag Eheschließungen vorbehalten bleibt. Die Standesbeamtinnen bitten daher, dass auf andere Sprechtage ausgewichen wird.