Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

EU-Dienstleistung: Gewerbe ummelden

Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail
Bearbeiter: 3.20goetz@werdau.de
 

Beschreibung

Gem. § 14 Absatz 1 Satz 2 Nr. 1 und 2 GewO muss wer den Sitz seines Unternehmens verlegt oder einen Wechsel oder Ausdehnung des Gegenstandes des Gewerbes vornimmt das Gewerbe ummelden. Neben diesen anzeigepflichtigen Änderungen gibt es nichtanzeigepflichtige Änderungstatbestände. Dazu gehören z. B. die Änderung von Haupt- in Nebenerwerb, Verlegung der Hauptniederlassung, Namensänderungen, Verlegung der Betriebsstätte oder auch Geschäftsführerwechsel. Die Ummeldung hat formularbasiert nach dem Muster der Anlage 2 GewO (Gewerbeummeldung - GewA 2) zu erfolgen.

 
 

Rechtsgrundlagen

§ 14 Gewerbeordnung (GewO) - Anzeigepflicht

Gewerbeanzeigenverwaltungsvorschift (GewAnzVerwV)

 
 

Rechtsgrundlagen Kosten:

9. Sächsische Kostenverzeichnis (9. SächsKVZ)

Verwaltungsrichtlinie der Stadtverwaltung Werdau über die Erhebung von Gebühren im Gewerbe- und Gaststättenrecht

 
 

Verfahren (siehe § 1 und 5 GewAnzVwV) (Verfahrensweise)

Die Anzeige nach § 14 GewO über den Beginn einer gewerblichen Tätigkeit ist grundsätzlich auf Vordruck zu erstatten.

 
 

einzureichende Unterlagen

Mit Mausklick auf die betreffende Unterlage gelangen Sie zum entsprechenden Formular.

 
 
 
 

Sie erhalten:

> Ummeldebescheinigung nach § 14 GewO

> Gebührenbescheid

 
 

zu erwartende Kosten (Gebühren und Auslagen)

nach Verwaltungsaufwand und Bedeutung der Amtshandlungen für die Beteiligten

10 - 65 EUR

 

Eine Seite zurück Zum Seitenanfang Copyright Stadt Werdau

Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares

 

Start | Die Stadt | Aktuelles | Rathaus | Marktgeschehen | Wirtschaft / Economy | EU-Dienstleistungen | Zu Gast in Werdau | Kultur, Freizeit, Sport | Gästebuch | Suche | Impressum