Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Förderprogramme

Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail
 

Operationelles Programm des Freistaates Sachsen für den EFRE in der Förderperiode 2007 bis 2013

EFRE 002

Durchführung und Förderung von Maßnahmen der nachhaltigen Stadtentwicklung und Revitalisierung von Industriebrachen und Konversationsflächen mit Zuwendungen des Freistaates Sachsen nach der Verwaltungsvorschrift Stadtentwicklung 2007 bis 2013 vom 20. Mai 2008

Im Rahmen des o. g. Förderprogrammes besteht für die Städte und Gemeinden die Möglichkeit für die Dauer der Strukturfondsperiode EU-Fördermittel in Anspruch zu nehmen.
Die Gemeinden können die Zuwendungen zusammen mit ihrem Eigenanteil in öffentlich-rechtlicher Form auch für Ausgaben zuwendungsfähiger Einzelmaßnahmen verwenden, die ein Dritter durchführt. Dritte können Zweckverbände, Landkreise, Kirchen und natürliche und juristische Personen des Privatrechts sein.

2013 wurde das Projekt der Stadt: Rückbau des Industriegebäudes der ehemaligen Betriebsschlosserei und Revitalisierung der Brachfläche, Flurstück Nr. 2367/1, Dr.-Külz-Straße neben Nr. 23“ gefördert.

EFRE 002 - 001
EFRE 002 - 002
 
 

Entwicklungskonzept für den Greiz-Werdauer Wald und die Koberbachtalsperre

Naherholung 001
Naherholung 002

Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums des Inneren zur Förderung der Regionalentwicklung (FR-Regio) vom 25.April 2013

Im Rahmen des Förderprogrammes zur Regionalentwicklung erhielt die Stadt Werdau im Dezember 2013 einen Zuwendungsbescheid zur Erarbeitung eines Entwicklungskonzeptes für den Greiz-Werdauer Wald und die Koberbachtalsperre. Auftraggeber für das Konzept ist die Kommunale Arbeitsgruppe (KAG) terra plisnensis. Zu der projektbezogenen Facharbeitsgruppe gehören die Städte Crimmitschau, Werdau und die Gemeinden Langenbernsdorf, Fraureuth, Neukirchen sowie Schmölln, Gößnitz und Ponitz. Weiterhin arbeiten die im Landkreis Greiz gelegenen Mitgliedsgemeinden Mohlsdorf-Teichwolframsdorf, Neumühle/Elster sowie die Stadt Greiz an der Gesamtkonzeption mit. Es handelt sich um ein länderübergreifendes Projekt. Die thüringischen Gemeinden werden mit Zuwendungen des Freistaates Thüringen gefördert. Besonders wichtig bei der Konzepterstellung war die Mitarbeit des Vereins Tourismusregion Zwickau e. V., des Tourismusverbandes Vogtland e. V. und des Vereins Thüringer Vogtland Tourismus e.V., des Regionalen Planungsverbandes Region Chemnitz und der Planungsgemeinschaft Ostthüringen, der lokalen touristischen Leistungsanbieter sowie des Vereins Interessensverband Koberbachtalsperre e. V.
Der Abschlussbericht wurde bis 31.12.2014 fertiggestellt. Die Entwicklungskonzeption einschließlich des Maßnahmekataloges wurde vom Stadtrat Werdau am 26.02.2015 zur Kenntnis genommen.

Naherholung 003
Naherholung 004
 

Eine Seite zurück Zum Seitenanfang Copyright Stadt Werdau

Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares
Förderfibel

Förderprogramme SAB


 

Start | Die Stadt | Aktuelles | Rathaus | Marktgeschehen | Wirtschaft / Economy | EU-Dienstleistungen | Zu Gast in Werdau | Kultur, Freizeit, Sport | Gästebuch | Suche | Impressum