Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Kleingartenentwicklungskonzept

Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail
 

Kleingartenentwicklungskonzept der Stadt Werdau

Kleingärten erfüllen als grüne Oasen, Naherholungsgebiete, Orte der Freizeitgestaltung, des Naturerlebens und der Gemeinschaft wichtige städtebauliche, soziale und ökologische Funktionen.

Das gemeinnützige Kleingartenwesen hat in der Stadt Werdau eine lange Tradition. Die älteste Anlage des Verbandes – der „Naturheilgarten“ e. V. wurde 1884 gegründet und ist 133 Jahre alt.

Kleingärten sind für die Freizeit und Erholung der Bürger von großem Interesse, sie dienen der Verbesserung der Wohnqualität in der Stadt. Zur Sicherung der zukünftigen Stadtentwicklung muss sich auch das Kleingartenwesen einbringen um dem sich vollziehenden Strukturwandel in der Gesellschaft gerecht zu werden. Das Kleingartenkonzept für die Werdauer Kleingartenanlagen soll insbesondere unter den Aspekten Demographie und Stadtentwicklung und der Erholungseignung eine Bestandsaufnahme und - Bewertung liefern. Aufgabe des Kleingartenentwicklungskonzeptes ist es, die Bedeutung des Kleingartenwesens in Werdau unter Beachtung sozialer Funktionen der Kleingärten im städtischen Umfeld sowie hinsichtlich ihrer Qualität im öffentlichen Grünflächensystem zu bewerten und herauszustellen. Ziel ist es, den planerische Handlungsbedarf aufzuzeigen und zu begründen und Maßnahmen für Gesamtanlagen bzw. Teilbereichen von Anlagen aufzuzeigen. Mit dem Kleingartenkonzept soll im Kontext mit der gesamtstädtischen Entwicklung für die Zukunft eine Grundlage für eine geordnete und zeitgemäße Entwicklung der Kleingartenanlagen gelegt werden. Die Empfehlungen des Konzeptes sollen mit dem Ziel einer nachhaltigen Sicherung des Kleingartenwesens unter den aktuellen Rahmenbedingungen als Grundlage für die gesamtstädtische Entwicklungsstrategie (INSEK, Flächennutzungsplan) dienen.

Die Erarbeitung des Kleingartenkonzeptes erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Werdau/ Glauchau der Gartenfreunde e.V. (Regionalverband) und den Kleingartenvereinen. Die Stadtverwaltung hat am 30.06.2016 den Entwurf des Kleingartenkonzeptes allen Vereinen vorgestellt. Um die breite Akzeptanz der Konzeption zu erhöhen war die vorgestellte Entwurfsfassung anschließend Gegenstand der Anhörung aller interessierten Kleingartenvereine. Da im Ergebnis keine weiteren Hinweise oder Änderungswünsch eingegangen sind, wurde das Konzept im Februar 2017 entsprechend fertig gestellt und die Ergebnissen des Studentenprojektes der FH Erfurt zum INSEK in der Fassung vom November 2017 noch ergänzt.

 

Eine Seite zurück Zum Seitenanfang Copyright Stadt Werdau

Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares

 

Start | Die Stadt | Aktuelles | Rathaus | Marktgeschehen | Wirtschaft / Economy | EU-Dienstleistungen | Zu Gast in Werdau | Kultur, Freizeit, Sport | Gästebuch | Suche | Impressum