Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Fernwärmesatzung

Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail
 

Fernwärmesatzung

Die Fernwärme spielt eine zentrale Rolle im Energie- und Klimaschutzkonzept der Stadt Werdau.


Der Stadtrat Werdau hat am 18.05.2017 die Fernwärmesatzung der Stadt Werdau beschlossen.
Die Veröffentlichung der Fernwärmesatzung vom 19.05.2017 erfolgte am 08.06.2017 im Amtsblatt Nr. 6 der Stadt Werdau und am 09.06.2017 trat die Satzung in Kraft.
Diese Satzung verfolgt das Ziel der Förderung einer möglichst sparsamen, rationellen, umwelt- und klimaverträglichen, ressourcenschonenden Verwendung von Energie. Die Fernwärmesatzung dient der Verbesserung der lokalen Umweltsituation und dem Schutz der Luft und des Klimas als natürliche Lebensgrundlage.
Die Stadt Werdau gewährleistet durch die Stadtwerke Werdau GmbH die Versorgung und den Betrieb des Fernwärmenetzes. Die Stadtwerke Werdau GmbH erzeugt Fernwärme unter anderem durch das Blockheizkraftwerk.
Das BHKW nutzt auch das Prinzip der Kraft‐Wärme‐Kopplung: es erzeugt Strom und Wärme. Der eingesetzte Primärenergieträger wird doppelt genutzt. Der Primärenergiefaktor der Stadtwerke Werdau GmbH hat einen Wert von 0. Im Vergleich zu anderen Energieträgern ist dieser der umweltfreundlichste.
Nach der Fernwärmesatzung ( § 3) hat jeder Eigentümer eines im Fernwärmeversorgungsgebiet liegenden Grundstücks das Recht auf Anschluss an die Fernwärmeversorgung gegenüber der Stadt, aber auch die Pflicht ( § 5) seinen gesamten Wärmebedarf für Raumerwärmung (Heizung), Warmwasserbereitung und alle sonstigen geeigneten Verwendungszwecke aus der Fernwärmeversorgung zu beziehen.
Das Anschluss- und Benutzungsrecht bzw. der Anschluss- und Benutzungszwang gilt grundsätzlich, sobald sich ein bebautes oder bebaubares Grundstück im Fernwärmeversorgungsgebiet befindet, dass unmittelbar an einer Straße, einen Weg oder einen Platz grenzt und durch ein betriebsfertiges öffentliches Fernwärmeverteilungsnetz erschlossen ist. Ein entsprechender Lageplan des Fernwärmeversorgungsgebietes ist öffentlich bekanntgegeben worden.

Der Fernwärmeanschluss ist bei der Stadtwerken Werdau GmbH schriftlich zu beantragen. Für Vorinformationen und ausführliche Beratung zum Thema Fernwärme stehen Ihnen folgende Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner bei technischen Fragen:
Herr Thomas Schlimper, Tel. 03761 7002‐50
thomas.schlimper@stadtwerke‐werdau.de

Ihr Ansprechpartner bei Vertragsangelegenheiten:
Herr Norbert Kawa, Tel. 03761 7002‐57
norbert.kawa@stadtwerke‐werdau.de

Nähere Informationen zu dem Anschluss- und Benutzungszwang erhalten Sie auch auf der Homepage www.stadtwerke-werdau.de/ Privatkunden bzw. Geschäftskunden/ Fernwärme/ Aktuelles

Für weitere Informationen zur Fernwärmesatzung, u. a. zu den Befreiungsmöglichkeiten vom Anschluss- und Benutzungszwang (§ 7) wenden Sie sich bitte an


Stadtverwaltung Werdau
Fachbereich 2, FG Stadtplanung/ Bauverwaltung,

Frau Petra Jehring
Tel.: 03761 594 202
E-Mail: 2.20jehring@werdau.de

oder

Frau Katja Rahnefeld
Tel.: 03761 594 278
E-Mail: 2.21rahnefeld @werdau.de

Im Downloadbereich dieser Seite finden Sie die Fernwärmesatzung vom 19.05.2017 sowie die Anlagen mit der Ausweisung des räumlichen Geltungsbereiches des Wärmeversorgungsgebietes.

 

Eine Seite zurück Zum Seitenanfang Copyright Stadt Werdau

Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares

 

Start | Die Stadt | Aktuelles | Rathaus | Marktgeschehen | Wirtschaft / Economy | EU-Dienstleistungen | Zu Gast in Werdau | Kultur, Freizeit, Sport | Gästebuch | Suche | Impressum