Sportverein Sachsen 90 Werdau e.V. für Preis „Sterne des Sports in Bronze“ nominiert

Werdauer Verein zu Besuch im CFC - Stadion in Chemnitz

Sportverein Sachsen 90 Werdau e.V. für Preis „Sterne des Sports in Bronze“ nominiert

Am Mittwoch, dem 08.09.2021 war es wieder soweit – die Verleihung des Preises „Sterne des Sports in Bronze“ in Chemnitz. Thema der diesjährigen Preisverleihung, initiiert durch die Raiffeisen Volksbanken und dem Deutschen Olympischen Sportbund, war die erschwerte Vereinsarbeit während der Pandemie. Die Fragen und Kriterien, nach denen die Jury schlussendlich bewertet hat, waren stark durch die Frage geprägt: „Wie lässt sich die Vereinsarbeit unter Corona wieder - bzw. weiter beleben.“

Das dieses Thema auch innerhalb der Vereine für Gesprächsstoff, Kreativrunden und zu vielen Überlegungen geführt hat, verdeutlicht die im Vergleich zum letzten Jahr um mehr als ein Drittel gewachsene Bewerberanzahl. Ganze 28 Vereine aus der Region Chemnitz, dem Erzgebirge und dem Landkreis Zwickau haben sich für die kleinen Sterne des Sports beworben.

Die Auszeichnung ehrt in besonderer Weise gesellschaftliches Engagement und soll an eine Idee und somit an den dahinterstehenden Sportverein verliehen werden. Belohnt wird hierbei das soziale Engagement in gesellschaftlich relevanten Schwerpunkten. So beispielsweise im Sinne von Prävention und Gesundheit, Gleichstellung, vorbehaltslose Integration oder die Unterstützung des Nachwuchses.

Die Krise hat verdeutlicht wie wichtig Vereinsarbeit ist und welche hohe gesellschaftliche Bedeutung dieses Ehrenamt hat.

Eine Jury bestehend aus Vertretern des Sport-, Wirtschafts- und Finanzsektors vergaben nach festgelegten Kriterien Punkte und ermitteln somit die Sieger.

Alle der 28 eingereichten Bewerbungen boten eine Vielzahl an großartigen Ideen und Projekten an und verdienen eigentlich alle den Siegertitel. Leider kann es nur einen Gewinner geben - der dritte Platz ging in diesem Jahr leer aus, da es gleich zwei Vereine (nach Punkten) auf den zweiten Platz geschafft haben. Zum einen gewann der SV Mittweidetal 06 Raschau-Markersbach e.V., die mit Hilfe einer Bürgerinitiative einen „Bikepark“ ins Leben gerufen haben. Zum anderen hat es der Ricochet Club e.V. auf das Siegertreppchen geschafft. Projekt war es hier, aufgrund des bisherigen Hallenbetreibers, binnen 72 Stunden einen Umzug in eine neue Halle zu ermöglichen. Mit viel Einsatz, Schweiß und Gemeinschaftsgefühl wurde das ganze Interieur in eine andere Halle versetzt.

Nach langwieriger Entscheidungsfindung wurde der erste Platz gekürt - die Kindersportschule Chemnitz, die eine „Lockdown-Olympiade“ ins Leben gerufen hat, errungen die begehrte Erstplatzierung mit einem Preisgeld i.H. von 1.500 Euro. Im digitalen Austausch miteinander wurden die Kids gefordert und es entbrannte ein spaßiger Wettkampf untereinander.

Natürlich wurden auch die anderen 25 Vereine gewürdigt! Einen dieser Anerkennungspreise mit 100 Euro Preisgeld, räumte der Sachsen 90 Werdau e.V. mit dem über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannten Koberbachtriathlon ab. Denn trotz vieler Auflagen und Besuchereingrenzungen fand in diesem Jahr, unter Einhaltung strenger Hygienevorschriften, ein Triathlon u.a. für Schüler in verschiedenen Altersklassen statt.

Die Große Kreisstadt Werdau gratuliert dem Sachsen 90 Werdau e.V. und besonders den Organisatoren des Triathlons - wie etwa Ronny Enke als Vertreter zu dieser tollen Leistung! Herzlichen Glückwunsch!  

© Anja Kurze E-Mail

Zurück

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Stadtinformation
Markt 10-18
08412 Werdau

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 

 

Samstagsöffnungen des Einwohner- und Meldewesen in der Zeit von 9:00 - 11:30 Uhr.

06.08.2022
03.09.2022

Weitere Termine finden Sie auch im Terminkalender.

 

Der Freitag wird zunehmend als Tag für die Eheschließung favorisiert

Das Standesamt Werdau passt sich den Wünschen an und öffnet im Zeitraum Juli bis September 2022 an allen Freitagen ausschließlich für Eheschließungen

Die Sommermonate sind bei Hochzeitspaaren beliebt, dieses Jahr ganz besonders. Dies liegt nicht nur am sommerlichen Wetter, sondern auch an den zwei zurückliegenden Jahren, welche große Feierlichkeiten nur eingeschränkt zuließen. Die Nachfrage nach Eheschließungsterminen führt im Werdauer Standesamt dazu, dass im Zeitraum Juli bis September der Freitag Eheschließungen vorbehalten bleibt. Die Standesbeamtinnen bitten daher, dass auf andere Sprechtage ausgewichen wird.