Neues Logo, neue Partner, gesicherte Zukunft

Koberbachtal-Triathlon geht ab 2022 neue Wege

Neues Logo, neue Partner, gesicherte Zukunft

Ob Spitzensportler, Nachwuchsspieler oder Hobbyläufer, die GAZ Notstromsysteme GmbH unterstützt neben den Profimannschaften FSV Zwickau und Eispiraten Crimmitschau zukünftig den Koberbachtal-Triathlon als Hauptsponsor.

„Wir wollen nicht nur mit unseren Produkten in der Notbeleuchtung Sicherheit gewährleisten, sondern auch zukünftig sicherstellen das diese tolle regionale Veranstaltung stattfinden kann“, betont Geschäftsführer Andreas Nöske, der mit Organisator Ronny Enke einen mehrjährigen Vertrag unterzeichnet hat. Die enge Verbindung ist dabei kein Zufall, denn als aktives Mitglied der DRK-Wasserwacht Koberbachtalsperre kennt und begleitet Andreas Nöske das Event seit vielen Jahren. Die GAZ sicherte sich dabei die Namensrechte an der Sportveranstaltung welche zukünftig unter dem Namen „GAZ Koberbachtal Triathlon“ in der Öffentlichkeit auftreten wird.

Durch die neue Kooperation können sich die Organisatoren des Triathlons zukünftig umfänglicher um die Veranstaltung selbst kümmern, da sie bei der zeitintensiven Generierung von Sponsorengeldern entlastet werden. Desweiteren unterstützt die GAZ Notstromsysteme den Verein bei der Gestaltung von Print- und digitalen Medien.

Besonders freut sich Andreas Nöske, dass auch firmenintern die Begeisterung für die diesjährige Veranstaltung entfacht werden konnte. So wird die GAZ sich am Triathlon, der am ersten Juliwochenende im Werdauer Ortsteil Langenhessen stattfinden wird, erstmals mit einem eigenen Team beteiligen.

Ronny Enke, der das jährliche Sportevent 2010 aus der Taufe hob, darf sich aber künftig über noch mehr Rückhalt freuen. Denn zukünftig ist mit dem SV Sachsen 90 Werdau e.V. einer der größten Vereine in der Region mit fast 1100 Mitgliedern fest im Boot. Er löst den DRK Kreisverband Zwickauer Land e.V. ab, der den GAZ Koberbachtal Triathlon künftig weiterhin bei rettungs- und wasserrettungsdienstlicher Absicherung unterstützen wird.

Hintergrundinformationen GAZ:
Die Wurzeln der GAZ Notstromsysteme GmbH reichen bis ins Jahr 1884 zurück. Damals wurde die Firma Friemann & Wolf Zwickau gegründet - einst größter Grubenlampenhersteller der Welt. Zu DDR-Zeiten hieß das Unternehmen Grubenlampen-und Akkumulatorenwerk Zwickau (GAZ). Nach der Wende wurde das Geschäftsfeld der Notstromsysteme aufgebaut und 2005 als eigenständige Firma ausgegründet. Heute plant und projektiert die GAZ Sicherheitsbeleuchtungsanlagen für öffentliche Gebäude jeder Art, Industrie und viele Kunden mehr in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg. Die hauseigene Entwicklung und Produktion von Sicherheitsleuchten und Geräteüberwachungssystemen, sowie die Betreuung der Anlagentechnik durch sachkundige Servicetechniker komplettieren das Leistungsverzeichnis der GAZ.

© René Gentz E-Mail

Zurück

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Stadtinformation
Markt 10-18
08412 Werdau

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 

 

Samstagsöffnungen des Einwohner- und Meldewesen in der Zeit von 9:00 - 11:30 Uhr.

07.05.2022 und am 11.06.2022

Weitere Termine finden Sie auch im Terminkalender.