Bundestagswahl 2021

bundestagswahl-2718933_1920.jpg
Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag findet am 26. September 2021 statt

Wahlen sind die Grundpfeiler unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung, die von der aktiven Teilnahme der Bürger lebt. Um die reibungslose Durchführung der am 26.09.2021 stattfindenden Bundestagswahl abzusichern, bittet die Stadt Werdau darum, sich als Wahlhelfer zu engagieren.

 

Wahlhelfer gesucht!

Hier geht es zur "Bereitschaftserklärung zur Übernahme eines Ehrenamtes"       

Die Wahllokale sind am Wahltag von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Der jeweilige Wahlvorstand setzt sich aus dem Vorsteher und seinem Stellvertreter sowie einem Schriftführer und drei bis sieben Beisitzern zusammen. Zu den Aufgaben gehören insbesondere die Wahlberechtigungen zu prüfen, Stimmzettel auszugeben und nach 18 Uhr das Wahlergebnis auszuzählen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Wahlhelfer-Voraussetzungen

Wahlhelfer müssen das achtzehnte Lebensjahr vollendet haben und der deutschen Sprache mächtig sein. Sie dürfen weder selbst zur Wahl stehen noch als Vertrauensperson oder stellvertretende Vertrauensperson für einen Wahlvorschlag benannt sein. Des Weiteren sollten sie gesundheitlich in der Lage sein, das Ehrenamt auszuüben und teamfähig sein.

 

Einsatz in den Wahlvorständen

In der Regel arbeiten Wahlvorstände in zwei Schichten, wobei im Vorfeld abgesprochen werden kann, wer vormittags und wer nachmittags arbeitet. Zur Stimmauszählung müssen alle Mitglieder anwesend sein. Für die Tätigkeit bezahlt die Stadt Werdau eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 Euro bis 40 Euro für Vorsitzende.

 

Übersicht zu den Wahlbezirken/ Wahlräumen zur Bundestagswahl am 26.09.2021

 

Kontakt

Interessenten wenden sich bitte an die Stadtverwaltung Werdau/ Arbeitsgruppe Wahlen. Die Mitarbeiter stehen auch für Fragen gerne zur Verfügung (Markt 10-18, Nebengebäude des Rathauses, 08412 Werdau).

Tel.: 03761 - 594 323                       

Fax.: 03761 - 594 250                          

E-Mail:fachbereich3@werdau.de 

 

Deutsche im Ausland

Alle notwendigen Informationen sowie das Antragsformular stellt der Bundeswahlleiter für Sie zur Verfügung, auf der Seite des Bundeswahlleiters

 

Öffentliche Bekanntmachungen zur Bundestagswahl 2021

Öffentliche Bekanntmachung zur Gruppenauskunft vor Wahlen - Widerspruchsrecht

 

Rechtsgrundlagen

Für die Wahl zum Deutschen Bundestag sind das Bundeswahlgesetz (BWG), die Bundeswahlordnung (BWO), das Wahlstatistikgesetz (WStatG) in Verbindung mit weiteren Rechtsvorschriften maßgebend.

  • Der Deutsche Bundestag besteht vorbehaltlich, eventueller Überhangmandate aus 598 Abgeordneten, von denen je die Hälfte nach Wahlkreisvorschlägen und nach Landeslisten gewählt werden. Die Wahl erfolgt nach den Grundsätzen einer mit der Personenwahl verbundenen Verhältniswahl. Die Wahlperiode beträgt vier Jahre.
  • Bei der Bundestagswahl ist das Bundesgebiet das Wahlgebiet und in 299 Wahlkreise eingeteilt. Für die Bundestagswahl 2021 hat der Gesetzgeber auf der Grundlage des Gebietsstandes vom 15. April 2020 gegenüber der bisherigen Wahlkreiseinteilung insgesamt 17 Wahlkreise neu abgegrenzt. Die Stadt Werdau wird dem Wahlkreis 165 angehören.
  • Das aktive Wahlrecht, das heißt das Recht bei der Wahl seine Stimme abgeben zu können, besitzt jeder Deutsche, der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat, der seit mindestens drei Monaten im Bundesgebiet seine Wohnung oder seinen sonstigen gewöhnlichen Aufenthaltssitz innehat und der nicht aufgrund gesetzlicher Regelungen vom Wahlrecht ausgeschlossen ist. Wahlberechtigt sind gemäß § 12 Abs. 2 Bundeswahlgesetz bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen auch diejenigen Deutschen, die am Wahltag außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben.
  • Jeder Wähler besitzt zwei Stimmen: die Erststimme und die Zweitstimme. Mit der Erststimme wird in jedem Wahlkreis ein Abgeordneter direkt in den Bundestag gewählt (Direktkandidat). Gewählt ist im Wahlkreis der Bewerber, der die meisten Stimmen auf sich vereinigt. Mit der Zweitstimme vergibt der Wähler seine Stimme an eine Landesliste (Partei).
  • Wählbar in den Deutschen Bundestag ist jeder Deutsche, der am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat und der nicht aufgrund gesetzlicher Regelungen die Wählbarkeit verloren hat.

Weitere Informationen zur Wahl des 20. Deutschen Bundestages sind in den Internetangeboten des Landeswahlleiters sowie des Bundeswahlleiters verfügbar.

Wahl Letzte Wahl Wahlperiode Nächste Wahl
Landratswahl 07.06.2015 7 Jahre 2022
Europawahl 26.05.2019 5 Jahre 2024
Kreistagswahl 26.05.2019 5 Jahre 2024
Stadtratswahl 26.05.2019 5 Jahre 2024
Ortschaftsratswahlen 26.05.2019 5 Jahre 2024
Landtagswahl 01.09.2019 5 Jahre 2024
Oberbürgermeisterwahl 26.05.2019 7 Jahre 2026

Kontakt

Stadtverwaltung Werdau
Fachbereich 3 - Öffentliche Sicherheit und Ordnung
Markt 10 - 18
08412 Werdau

 

Öffnungszeiten:

Montag09:00 - 11:30 Uhr 
Dienstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 17:30 Uhr
Mittwochgeschlossen 
Donnerstag09:00 - 12:00 Uhr13:00 - 15:30 Uhr
Freitag09:00 - 11:30 Uhr 

 

Fachdienst Einwohner- und Meldewesen:

Zusätzlich ist in der Regel an jedem ersten Samstag des Monats geöffnet.

Samstag09:00 - 11:30 Uhr