Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Ortsteile

Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail
 

Ortsteil Königswalde

Blick auf das Vereinzentrum Königswalde
Zu den ältesten Siedlungen der Werdauer Gegend gehört Königswalde. Der Ort wurde erstmals 1270 urkundlich erwähnt. In den letzten Jahren entwickelte sich Königswalde zu einem attraktiven Wohnbaustandort in dörflicher Umgebung. Die „Jacobikirche“ ist eines der ältesten Bauwerke des Ortes. Viele gut erhaltene Vierseitenhöfe prägen das Ortschaftsbild. Der Pferde- und Straußenhof in der Bachstraße ist ein sehenswertes Objekt.
Eingemeindung am 1.1.1996

Ortsvorsteher:
Herr Bernd Gerber
OT Königswalde
Obere Tannenstraße 29
08412 Werdau
Tel.: 0173 / 5934533
Email: k-u-w-gerber@t-online.de

Ortsteil Langenhessen

Sie sehen ein Foto der Koberbachtalsperre Langenhessen
Entlang der Talsenke der Pleiße erstreckt sich der Ortsteil Langenhessen. 1270 trug der Ort den Namen „Hessen“. Als Waldhufendorf kann man noch heute viele Gebäude bewunden, die ihre alte Form bewahrt haben. Die Koberbachtalsperre bietet vielen Tausend Besuchern jährlich Erholung und Entspannung. Die 1998 neu errichtet Mehrzweckhalle „Koberbachcentrum“ läßt vielfältige Sport- und Kulturveranstaltungen zu.
Eingemeindung am 1.1.1997

Ortsvorsteher:
Frau Sabine Löhmer
OT Langenhessen
Am Sonnenhang 6
08412 Werdau
Tel.: 0179 6846313
Email: tloehmer@aol.com

Sprechstunden: jeweils mittwochs und samstags laut Aushang beziehungweise als Bildschirmtext im L-TV

Ortsteil Steinpleis

Sie sehen einen Blick über Steinpleis
Steinpleis wurde erstmals in einer Urkunde der Werdauer Ägidienkirche als „villa Steinplissen“ im Jahre 1318 erwähnt. 1991/92 wurde in Steinpleis das „Pleißencenter“ errichtet. Mit dem Flächendenkmal „Römertal“, einer Wald- und Wiesenaue mit Brutplätzen seltener Sumpfvögel sowie geschützter Pflanzen hat Steinpleis eine besondere Naturschönheit zu bieten.
Eingemeindung am 1.1.1996

Ortsvorsteher:
Herr Bernd Dietel
OT Steinpleis
Hauptstr. 95
08412 Werdau
Tel.: 03761/81102 (priv.) o. 03761/890426 (dienstl.)

Ortsteil Leubnitz

Sie sehen ein Luftbild vom Schulzentrum Leubnitz.
Wenige Meter nach dem Leubnitzer Ortseingang fällt den Besuchern das 1845 erbaute Leubnitzviadukt mit einer Länge von 172 Metern und einer Höhe von 23,5 Meter auf.
Mit großem Einsatz konnte in den letzten Jahren die Grund- und Mittelschule Leubnitz ausgebaut werden. Mit Fertigstellung der an die Schule angrenzende Kindetagesstätte, zu der auch ein Schulhort gehört, konnte am 03.10.2007 das Schulzentrum mit Ganztagsbetreuung feierlich eingeweiht werden.

Eine Wanderung durch den Werdauer bzw. Leubnitzer Wald bietet für Erholungssuchende Ruhe und Entspannung. Kleine Waldseen, wie der Elferteich und der Stauweiher heben die Schönheit der Gegend zusätzlich hervor. Der Naturlehrpflad „Flößergraben“ bietet für geschichtsinteressierte Wanderer Informationen aus der Zeit der Flößerei.
Eingemeindung am 1.1.1999

Ortsvorsteher:
Herr Andreas Wimmer
OT Leubnitz
Leubnitzer Hauptstr. 33a
08412 Werdau
Tel.: 03761/72834 (priv.) o. 03761/2140 (dienstl.)
 

Eine Seite zurück Zum Seitenanfang Copyright Stadt Werdau

Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
Darstellung
Ende des Darstellungsformulares

 

Start | Die Stadt | Aktuelles | Rathaus | Marktgeschehen | Wirtschaft / Economy | EU-Dienstleistungen | Zu Gast in Werdau | Kultur, Freizeit, Sport | Gästebuch | Suche | Impressum